Astrologie-Ausbildung

Was wird das Ergebnis Deines Lebens und dieses Eintauchens in die „Mutter aller Wissenschaften“ sein? – Du erkennst das Gesetz der Liebe, nach dem Du in diese Welt gekommen bist. – Du verstehst, warum Du bist, wie Du bist. Du erkennst, warum jeder anders ist und so ist, wie er/sie/es ist. – Du bist EINverstanden.

Wolfgang Maiworm vermittelt seine in über 40 Jahren gesammelten Erkenntnisse und tiefen Erfahrungen in der Astrologie an Anfänger und Fortgeschrittene.

Die Ausbildung wird in einem kleinen Rahmen stattfinden, um auf jeden Einzelnen persönlich einzugehen. Sollten Sie interessiert sein, rufen sie gleich an, oder schreiben eine E-Mail – ( Telefon: +49 (0)6174-2599460 / wolfgang@lebens-t-raeume.de ).

Details

Astrologie-Ausbildung Modul 1

Widder bis Fische (keine Vorkenntnisse erforderlich)

23. / 24. März 2023 oder 8. / 9. Juni 2023

Fortgeschrittenen-Ausbildung Modul 2

Rhythmus, Transite und Deutung des Horoskops (Modul 1 ist Voraussetzung)

25. / 26. März 2023 oder 10. / 11. Juni 2023

Veranstaltungsort

„Zauberberg“
Eppenhainer Straße 1a, 65779 Kelkheim-Ruppertshain

Astrologie

AdobeStock_18734991

(Bildquelle: AdobeStock_18734991)

Astrologie ist die Mutter aller Wissenschaften. Warum? Weil sie entsprechend der zugrunde liegenden Prinzipienlehre in allen Lebensbereichen und Wissensgebieten Repräsentanten der wirkenden Prinzipien erkennt – und somit ermöglicht, von einer Ebene (einem Lebens- und Wissensbereich) auf die andere zu schließen. Damit wird der Himmel auf die Erde gebracht. Heißt nachzuvollziehen: Wie im Himmel, also auch auf Erden. Wie oben, so unten. Wie innen, so außen. – Der gestirnte Himmel ist im Einzelnen entsprechend der Konstellation zu finden, die zum Zeitpunkt seiner Geburt an bestimmtem Ort am Himmel gegeben war. Wie in einem Uhrwerk vollzieht sich dann Schicksal. Dieses ist in allen Facetten zu begreifen, wenn Sie Bewusstsein hineinlenken – und begreifen, dass Ihnen immer nur das zufällt, was in der ersten Sekunde Ihres irdischen Lebens bereits beschlossen ist. – Die Grenzen der Astrologie sind dort, wo es nichts mehr zu messen gibt und das Unermessliche beginnt.